1. Der Dolcett Palast Teil 1 (übersetzt aus dem Engli


    Datte: 09/06/2021, Catégories: BDSM / Fétichisme Inceste / Tabou Hardcore, Auteur: DeniseDolcett

    Der Dolcett Palast
    
    Festlich gekleidet
    
    Nachdem sie Ihre Muschi vollständig rasiert hatte, betrachtete Marita ihren
    
    gesamten Körper in dem großen Spiegel im Badezimmer. Sie war nicht sehr groß,
    
    aber auch nicht zu klein. Sie trug Ihr dunkel-braunes Haar schulterlang.
    
    Ihr 17 Jahre alter Körper war vorzüglich anzuschauen mit seinen reifen Brüsten
    
    der Körbchengröße C und seinem schönen, runden Hintern.
    
    Alles in allem war Marita sehr zufrieden damit, wie sie aussah, und das war
    
    gut so, dachte Sie, denn nicht viel von Ihrem Körper würde heute Abend verdeckt
    
    sein. Sie war ein wenig verärgert über die Kleidung, die sie anziehen musste,
    
    als Sie das Badezimmer verließ, um in Ihr Zimmer zu gehen und das "Kleid" für
    
    den heutigen Abend anzuziehen. Nachdem sie lange vergeblich versucht hatte,
    
    das "Kleid" passend anzulegen, zuckte sie resigniert die Achseln und ging zu
    
    Ihrer Mutter in die Küche.
    
    "Ehrlich, Mama, hättest Du für uns nicht etwas Anständigeres aussuchen können?"
    
    beschwerte sich Marita und schaute hinunter auf Ihren fast vollständig nackten
    
    Körper. Sie trug den Slip und BH, den Ihre Mutter Ihr gegeben hatte.
    
    Der Slip und BH waren hellgrün und fast ganz durchsichtig und fielen sehr,
    
    sehr knapp aus. Der BH bestand aus dünnen Halten mit zwei Büsten von minderwertiger
    
    Qualität, die kaum Ihre Brüste bedeckten und Ihre Brustwarzen durchscheinen ließen.
    
    Der Slip bestand ebenfalls nur aus dünnen Streifen, die an den Hüften und ...
    ... dem Po
    
    entlang liefen. Der kleine Fetzen aus transparentem Nylon, welcher Ihre frisch
    
    rasierte Muschi umgab, ließ nicht mehr viel Platz für die Fantasie.
    
    Er bedeckte nicht einmal ganz Maritas äußere Schamlippen und reichte kaum aus
    
    um Ihre Klitoris zu bedecken. Wenn Sie versuchte den Slip nach oben zu ziehen,
    
    verschwand der transparente Stoff gänzlich zwischen den Lippen ihrer Muschi.
    
    "Beschwer Dich nicht, Marita" lächelte Ihre Mutter Sie an.
    
    Das Telefon klingelte und Ihre Mutter ging dran.
    
    Marita hörte wie Ihre Mutter mit Frau Stötzer redete; das war die Mutter
    
    Ihrer Freundin Claudia. Marita und Claudia hatten Ihre Eltern immer wieder
    
    darum gebeten, mit Ihnen den neuen Dolcett Palast in der Stadt zu besuchen,
    
    weil zwei Mädchen aus ihrer Klasse dort heute abend zubereitet werden sollten
    
    und die meisten Mädchen und Jungen aus ihrer Klasse ebenfalls dort sein würden
    
    und zuschauen wollten. Unglücklicherweise war der Eintritt in den Palast sehr
    
    teuer, aber es gab einen Weg günstiger hinein zu kommen. Wenn eine Familie
    
    oder ein Freund ein Mädchen mitnahm und Ihr einen besonderen Status verlieh,
    
    bezahlten alle nur noch einen geringen Betrag. Den besonderen Status bekam das
    
    Mädchen allerdings erst, wenn Sie nur noch Unterwäsche oder weniger trug und
    
    Ihr körper für eine sofortige Verarbeitung vorbereitet war. Das bedeutete,
    
    Marita musste im Intimbereich und unter den Achseln vollständig rasiert sein.
    
    Einige Mädchen aus ihrer ...
«1234...»